Fugenpflege

Fliesen reinigen, schützen und pflegen

Die Reinigung und Pflege soll dazu beitragen, die Beläge im Innen- und Außenbereich dauerhaft zu erhalten.

Art und Umfang der Verschmutzung sowie die Beschaffenheit der Fliesen bestimmen die Auswahl der Pflegemethoden und Produkte. Fertige Beläge können gegebenfalls Schutzmaßnahmen erfordern

z.B. Imprägnierung, Versiegelung, Fleckschutzbehandlung.

 

Pflege der Fliesen

Glasierte und unglasierte Fliesen sind bei normaler Verschmutzung mit Wasser und einem “kleinen Schuss” Reinigungsmittel (keine sauren Reinigungsmittel verwenden) problemlos sauber zu bekommen. Wichtig für den Erfolg der Reinigung auch, dass der Schmutz vollständig aufgenommen wird und keine Pfützen auf dem Boden zurückbleiben.
Es können alle nichtsauren und spezifische Reinigungsmittel verwendet werden, die im Handel erhältlich sind.

Wir empfehlen die Reinigung mit neutralen oder alkalischen Reinigungsmitteln vorzunehmen.
Die Verwendung stark saurer und aggressiver Reinigungsmittel - z.B. Mittel für die Säuberung und Entkrustung von Toiletten - sind unbedingt zu vermeiden. Wenn auch die darin enthaltenen Säuren nicht unbedingt die Fliesen oder Platten angreifen, können sie jedoch den auf zementbasierenden Materialien gefüllten Fugen schaden.
Dringend abzuraten ist von alten Hausmitteln wie Schmierseife oder Bohnerwachs. Diese Substanzen bauen auf der Fliesenoberfläche Schichten auf, die ihrerseits dann Schmutz aufnehmen, weil sie wie ein weicher Film wirken. Gerade bei Belägen mit leicht unebenen Glasuren - vor allem also bei Fliesen im edel-rustikalen Bereich - ist das Ergebnis falscher Pflege fatal. Ein Grauschleier legt sich nach und nach auf die dereinst brillante Glasur. ähnliches gilt übrigens auch für glanzbildende Mittel, welche nicht für keramische Beläge spezifiziert sind.

 

Pflege der Zementfuge

Die Verfugung des Fliesenbelages ist nicht säurebeständig.

Bitte achten Sie bei der Reinigung Ihres Fliesenbelages auf die richtigen Reiniger.

Saure Reiniger die z.B. auf Zitronensäure- oder Essigsäurebasis hergestellt sind,

können langfristig zur Schädigung der Fugen führen.

Die unsachgemäße Reinigung führt zum Erlöschen der Gewährleistung.

Wir empfehlen Ihnen daher, die Reinigung mit neutralen oder alkalischen Reinigungsmitteln vorzunehmen.

 

Pflege der Silikonfuge

Unsere Silikonfugen sind fungizid (pilzhemmend) ausgerüstet.

Wir empfehlen Ihnen, die Silikonfugen nach dem Bad oder duschen nochmals

kurz abzuspülen bzw. mit einem Tuch trocken zu reiben.

Zusätzlich empfehlen wir Ihnen, die Silikonfugen einmal wöchentlich wie folgt zu reinigen.

Auf einen feuchten Lappen Haushaltssanitärreiniger geben, Fugen reinigen, nachspülen und trocken reiben.